Rechtsfreund.at
Das Linkverzeichnis zum Recht
Scheidung

Startseite :: News :: Suche :: Urheberrecht

   Kontakt / Impressum
Im Web finden sich zahlreiche Angebote zum Urheberrecht. Rechtsfreund.at weist ihnen den Weg zu diesen Angeboten. Sollte ein Link fehlen, ersucht Rechtsfreund.at um Bekanntgabe.

 Urheberrecht | Rechtsanwalt | Urheberrechtsgesetz

Urheberrecht

 

Der Gesetzgeber des Jahres 1936, hält in § 1 des Urheberrechtsgesetzes in klarer und prägnanter Weise folgendes fest:

 

§ 1. (1) Werke im Sinne dieses Gesetzes sind eigentümliche geistige Schöpfungen auf den Gebieten der Literatur, der Tonkunst, der bildenden Künste und der Filmkunst.

(2) Ein Werk genießt als Ganzes und in seinen Teilen urheberrechtlichen Schutz nach den Vorschriften dieses Gesetzes.

 

Geschützt sind nach dem Urheberrechtsgesetz aber nicht nur Werke der Literatur, der Tonkunst, der bildenden Künste und Filmkunst, sondern auch Leistungen wie jene des ausübenden Künstlers, die durch sogenannte Leistungsschutzrechte vor Zugriff durch unberechtigte Dritte und unberechtigte Nutzung bewahrt werden. Ganz vereinfacht kann das Urheberrechtsgesetz als Querschnitt der folgenden drei Rechtsbereiche gesehen werden:

  • Gewerblicher Rechtsschutz – Sicherung und Schutz wirtschaftlich verwertbarer Leistungen

  • Immaterialgüterrecht – subjektive Rechte an geistigen Gütern

  • Persönlichkeitsrecht – Schutz der Person in Bezug auf Rechtsgüter – zB Urheberpersönlichkeitsrecht (Recht auf Urheberbezeichnung, Schutz der Urheberschaft, …)

Verwertungsgesellschaften

 

Die Aufgabe der Wahrnehmung von Rechten und Ansprüchen werden von Verwertungsgesellschaften wahrgenommen, da diese in aller Regel wegen der Vielzahl der Verwerter einzeln nicht wirksam geltend gemacht werden können. Eigentlich verwerten Verwertungsgesellschaften also nicht selbst, sondern erteilen lediglich Lizenzen zur Nutzung von urheberrechtlich geschützten Werken.

Neben dieser Tätigkeit machen Verwertungsgesellschaften auch die aus gesetzlichen Lizenzen entspringenden Ansprüche der Urheber auf Vergütung geltend. Zuständige Behörde für die Erteilung und Veränderung der Betriebsbewilligungen für Verwertungsgesellschaften und die Ausübung der Staatsaufsicht über diese Monopolgesellschaften ist das Bundeskanzleramt.

  • Gesellschaft der Autoren, Komponisten und Musikverleger (AKM) - www.akm.co.at

  • Literarische Verwertungsgesellschaft (L.V.G.) - www.literar.at

  • Austro-Mechana (GmbH) -  www.aume.at

  • Verwertungsgesellschaft bildender Künstler (VBK) - www.vbk.at

  • LSG -  www.ifpi.at

  • Oesterreichische Interpretengesellschaft (OESTIG)

  • Verwertungsgesellschaft für audiovisuelle Medien (VAM)

  • Verwertungsgesellschaft für Bild und Ton (VBT)

  • Musikedition – Gesellschaft zur Wahrnehmung von Rechten und Ansprüchen aus Musikeditionen, reg. Gen.mbH - www.uemusic.at

  • VDFS – Verwertungsgesellschaft Dachverband der Filmschaffenden Österreichs reg. Gen.mbH. - www.vdfs.at

weitere Links

Rechtsanwalt Urheberrecht

 

Rechtsanwalt Dr. Johannes Öhlböck LL.M. berät und vertritt in allen Fragen des Urheberrecht und ist Ihnen bei der Wahrnehmung Ihrer Rechte und der Vertragsgestaltung behilflich.

 

Dr. Johannes Öhlböck LL.M.

 


01 / 505 49 59

Rechtsanwalt Urheberrecht

 

unverbindliche MAIL-Anfrage

 

 

aktuelle Bücher Urheberrecht
 

https://imageservice.azureedge.net/api/getimage?productId=15180988&width=270

Kommentar Urheberrechtsgesetz mit Verwertungsgesellschaftengesetz

Kaum ein Rechtsgebiet ist zuletzt derart oft Veränderungen ausgesetzt gewesen wie das Urheber- und Verwertungsgesellschaftenrecht. Der vorliegende Kommentar von Nomos zum deutschen Urheberrechtsgesetz berücksichtigt die umzusetzenden EU-Richtlinien. Durch die vielfache Determination durch Gemeinschaftsrecht und oftmalige Übereinstimmung mit Regeln in Österreich, lohnt in Abgrenzungs- und Zweifelsfragen auch ein Blick in deutsche Literatur, wofür dieser Kommentar ausgezeichnet geeignet ist.

weitere Informationen

 

Geheimnisschutz und IP im Arbeitsverhältnis

Wie ist das eigentlich, wenn jemand in der Arbeitszeit als Dienstnehmer Geistiges Eigentum schafft und es gibt dazu im Idealfall eine Regelung im Vertrag oder eben keine vertragliche Vorsehung? Das Handbuch bietet einen Überblick und Anleitungen für die Gestaltung von Dienstverträgen. Zudem werden die wichtigsten Grundlagen zu Patentrecht,
Gebrauchsmusterrecht, Sortenschutzrecht, Urheberrecht, Musterschutzrecht, Markenschutzrecht und Geheimnisschutzrecht dargelegt und im Buch finden sich zudem Beispiele aus der Rechtsprechung zu den bezughabenden Fragen.

weitere Informationen

 

Grundzüge des Urheber- und Verwertungsgesellschaftenrechts

Grundzüge des Urheber- und Verwertungsgesellschaftenrechts

In unserer von stets voranschreitender Digitalisierung geprägten Gesellschaft kommt es immer häufiger zu Konflikten zwischen dem Bedürfnis nach immer schnellerem, freiem Informationsfluss und dem Schutz des geistigen Eigentums. Daraus resultiert die heutzutage enorme Bedeutung des Urheberrechts. Das Neue Praktiker Skriptum „Grundzüge des Urheber- und Verwertungsgesellschaftenrechts vermittelt einen kompakten Überblick über dieses spannende Rechtsgebiet. Auf weniger als 100 Seiten zeichnet es einen guten Grundriss, erläutert diverse Begriffe und befasst sich u.a. mit der Unterscheidung des Urheberrechts vom Copyright, Sonderregelungen zu Computerprogrammen, Leistungsschutzrechten, der Rechtsdurchsetzung und vielem mehr.

weitere Informationen

 

Informationen zu:  Urheberrecht | Rechtsanwalt | Urheberrechtsgesetz