Scheidung

Rechtsfreund.at
Das Linkverzeichnis zum Recht

Startseite :: News :: Suche :: Strafrecht, Rechtsanwalt

Kontakt / Impressum
Strafrecht zählt zu den einschneidensten Rechtsbereichen. Neben langen Freiheitsstrafen drohen bei einem Verstoß gegen Strafrecht auch Geldstrafen. Eine gute Vorbereitung auf ein Strafverfahren mit einem Strafverteidiger ist daher geboten.

Strafrecht

Strafrecht - Was ist das ?

Strafrecht bzw genauer gerichtliches Strafrecht ist ein Teilbereich der Rechtsordnung eines jeden Landes. Durch Normen im Strafrecht (zB Strafgesetzbuch) wird ein bestimmtes Verhalten (Tun oder Unterlassen) verboten und durch eine Strafe (Freiheitsstrafe oder Geldstrafe; bedingt oder unbedingt) sanktioniert.

 

Geschützte Rechtsgüter im Strafrecht

Das Strafgesetzbuch (StGB) schützt im Kernbereich des Strafrechts Rechtsgüter in bestimmten Abschnitten:

  • Leib und Leben (zB Körperverletzung, Mord, Totschlag

  • Freiheit (zB Freiheitsentziehung, Entführung, Menschenhandel, Nötigung)

  • Ehre (Üble Nachrede, Beileidigung)

  • Verletzung von Privatsphäre und Berufsgeheimnissen (Verletzung Briefgeheimnis, Mißbrauch von Tonaufnahmegeräten und Abhörgeräten)

  • Vermögen (zB Sachbeschädigung, Diebstahl, Veruntreuung, Raub, Erpressung, Betrug, Untreue, Geldwäsche, Hehlerei)

  • Gemeingefährliche strafbare Handlungen und strafbare Handlungen gegen die Umwelt (zB Brandstiftung, Gemeingefährdung, Beeinträchtigung der Umwelt)

  • Religiöser Frieden und Ruhe der Toten

  • Ehe und Familie (zBMehrfache Ehe, verbotene Adoptionsvermittlung, Verletzung Unterhaltspflicht)

  • sexuelle Integrität und Selbstbestimmung (zB Vergewaltigung, sexueller Mißbrauch von Unmündigen, Zuhälterei, Kuppelei)

  • Tierquälerei

  • Urkunden und Beweiszeichen (zB Urkundenfälschung)

  • Geldverkehr (zB Geldfälschung, Fälschung unbarer Zahlungssmittel)

  • Hochverrat und Angriffe gegen den Staat

  • Angriff auf oberste Staatsorgane

  • Landesverrat

  • Strafbare Handlungen gegen das Bundesheer

  • Wahlen und Volksabstimmungen (zB Wahlbehinderung)

  • Handlungen gegen die Staatsgewalt (zB Widerstand gegen die Staatsgewalt, Verstrickungsbruch)

  • Handlungen gegen den öffentlichen Frieden (zB Landfriedensbruch, Kriminelle Vereinigung)

  • Handlungen gegen die Rechtspflege (zB Falsche Beweisaussage, Beweismittelfälschung)

  • Verletzung der Amtspflicht (Amtsmißbrauch, Bestechlichkeit, Vorteilsannahme)

  • Amtsanmaßung und Erschleichung eines Amtes

  • Störung der Beziehungen zum Ausland

  • Völkermord

Darüber hinaus finden sich Strafbestimmungen auch in anderen Gesetzen wie zB dem Waffengesetz, Suchmittelgesetz, Urheberrechtsgesetz, Markenschutzgesetz, usw.

 

Auszug Kriminalstatistik BMI (geklärte Fälle) aus dem Jahr 2003
 

Strafbare Handlungen gegen Leib und Leben
zB Körperverletzung,Fahrlässige Tötung, Unterlassung der Hilfeleistung, Raufhandel

76.288

Strafbare Handlungen gegen die Freiheit
zB Freiheitsentziehung, Nötigung

13.227

Strafbare Handlungen gegen fremdes Vermögen
zB Diebstahl, Raub, Untreue, Veruntreuung, Unterschlagung, Erpressung, Kreditschädigung

104.054

Strafbare Handlungen gegen die Sittlichkeit
zB Vergewaltigung, Mißbrauch von Unmündigen, Zuhälterei

2.890

Strafbare Handlungen gegen den Geldverkehr
zB Geldfälschung, Weitergabe von Falschgeld, Wertzeichenfälschung

459

Sonstige Strafbare Handlungen nach dem Strafgesetzbuch
zB Üble Nachrede, Verleumdung, Urkundenfälschung,

26.679

 

Delikte nach strafrechtlichen Nebengesetzen
Erzeugung, Verarbeitung, Umwandlung, Erwerbung und Besitz von Suchmitteln, Unbefugter Besitz verbotener Waffen (Suchtmittelgesetz), Meuterei, Beschädigung von Heeresgut, Angriff auf militärische Vorgesetzte (Militärstrafgesetz)

24.261

 

 

Links (Österreich)

Strafrecht - Anwalt

Strafverteidiger Mag. Normann Hofstätter

Mag. Normann Hofstätter

Rechtsanwalt Mag. Normann Hofstätter ist auf Strafrecht spezialisiert und als Strafverteidiger tätig. Ein Strafverfahren gehört zu den unangenehmeren Erfahrungen im Leben. Hier gilt es einen Profi beizuziehen, der mit den einschlägigen Regeln vertraut ist. Ein Verteidiger in Strafsachen steht auf Ihrer Seite.

 

0664/54 15 680

Rufen Sie mich an!
Ich bin für Sie da.

 

Literatur zum Strafrecht in Österreich

Handbuch Strafverteidigung

Das Handbuch Strafverteidigung ist ein äußerst umfassendes Werk, das mit Anleitungen, Hinweisen und Tipps zu allen Verfahrensstadien und zu überhaupt allen Aspekten der Strafverteidigung zu glänzen weiß und somit deutlich mehr als eine bloße systematische Darstellung des Strafrechts bietet. Insgesamt 28 renommierte Anwälte und Professoren haben sich als Autoren an diesem Handbuch beteiligt. Behandelt wird u.a. die Stellung des Verteidigers im Verfahren, die konkrete Verteidigung in den einzelnen Verfahrensstadien, die Arbeit mit den Medien sowie besondere Bereiche, wie etwa die Verteidigung von Unternehmen, Wirtschaftsstrafverfahren aber auch Jugend- und Suchtmittelstrafsachen. Die feine Gliederung und die übersichtlich gestalteten Kapitel ermöglichen unkompliziertes Nachschlagen und machen das über 750 Seiten starke Werk anwendungsfreundlich. Das Handbuch Strafverteidigung besticht durch seine große Nützlichkeit im Arbeitsalltag und stellt eine große Bereicherung jeder Rechtsanwaltsbibliothek dar.

weitere Informationen 

 

Das große Handbuch Wirtschaftsstrafrecht

Das große Handbuch Wirtschaftsstrafrecht, das mit Kritkerlob bereits überschüttet wurde, bietet einen ausgesprochen umfassenden Überblick über diese hochkomplexe und wenig einsteigerfreundliche Materie.
Die Komplexität und der Umfang des Wirtschaftsstrafrechts werden durch die Größe des Autorenteams dieses Werkes ganz gut verdeutlicht. Fast 40 Experten aus Recht und Wirtschaft haben sich an dem Buch beteiligt, setzt die professionelle Beschäftigung mit dem Wirtschaftsstrafrecht doch schließlich Kenntnisse aus Wirtschafts- und Strafrecht, aber auch Wissen zu zahlreichen Nebengesetzen sowie Betriebswirtschaft voraus. Die 28 Kapitel, die mit zahlreichen anschaulichen Beispielen versehen sind, widmen sich u.a. Spezialfragen des Betrugs, Bilanzstrafrecht, Computerstrafrecht, Kartell- u. Kapitalmarktstrafrecht, Ermittlungsverfahren in Wirtschaftssachen oder auch Verteidigungsstrategien und Computerforensischen Untersuchungen. Es bietet so –wie im Vorwort als Ziel gesetzt- ein verlässliches Nachschlagewerk für Spezialisten, doch ist das Handbuch durchaus auch für Einsteiger geeignet.
weitere Informationen

 

Suchtmittelrecht für die Praxis

Schon im Vorwort wird darauf hingewiesen, dass es sich hierbei nicht um einen juristischen Kommentar zum Suchtmittelrecht handelt. Vielmehr handelt es sich um einen Praxisleitfaden, der die große Interdisziplinarität bei der Arbeit im Suchtmittelbereich berücksichtigt und auf diese Weise den Profis der verschiedenen sich mit der Materie befassenden Berufsgruppen als Einstiegslektüre dienen soll. So werden zunächst im ersten Kapitel gängige Suchtmittel und ihre Wirkung vorgestellt. Es folgen u.a. eine Zusammenfassung der Geschichte des österreichischen Suchtmittelstrafrechts, ein Kapitel zur Substitutionstherapie sowie ein Überblick über das Neue Psychoaktive Substanzen Gesetz (NPSG). Außerdem wird auch der Grundsatz „Therapie statt Strafe“ behandelt. Das Handbuch weiß mit großer Benutzerfreundlichkeit zu überzeugen. Tabellen, Beispielfälle sowie ein Glossar, das Szenebegriffe erklärt, tragen hierzu bei. Die Autoren haben mit diesem Praxisleitfaden ihr Ziel, diese Materie einem breiten Spektrum von Menschen zugänglich zu machen, zweifellos erreicht.
weitere Informationen
 

Nichtigkeitsbeschwerde und Berufung

Dieser vielfach bewährte Arbeitsbehelf für Juristen erscheint nunmehr – unter Berücksichtigung sämtlicher Novellen seit 2010 – in seiner vierten, überarbeiteten Auflage. Seit Jahren stellt dieses Praxishandbuch eines der wichtigsten Arbeitsbücher bezüglich Rechtsmittel dar. Dies nicht nur wegen der theoretischen Wissensvermittlung, sondern insbesondere aufgrund der darin enthaltenen Muster, Bausteine, Texthinweise und Schriftsatzbeispiele samt bedarfsweiser Zusätze. Die Autoren haben es geschafft, in verständlicher Weise den Aufbau und die Ausführung nicht nur der Nichtigkeitsbeschwerde und der Berufung, sondern auch anderer Rechtsmittel im Strafprozess beispielhaft zu erläutern. Dabei bleibt es keineswegs bei bruchstückhaftem Basiswissen, sodass das Werk sowohl für erfahrene Strafprozessanwälte als auch für nicht auf Strafrecht spezialisierte Praktiker nahezu unverzichtbar ist. Bemerkt sei auch, dass das vorliegende Werk bevorzugt von Rechtsanwaltsanwärtern zur Vorbereitung auf die Rechtsanwaltsprüfung genutzt wird.
weitere Informationen
 

Das Strafverfahren

In den zwei Jahren seit der Erstauflage dieses Lehr- und Arbeitsbuches zum Thema Strafverfahren kam es zu ganzen zehn Novellen der StPO, was eine Überarbeitung unumgänglich machte. Die Neuauflage bildet die Rechtslage zum 1.1.2017 ab. Die Besonderheit des Buches liegt in seiner Abstimmung auf die Bedürfnisse der Praxis. Es handelt sich hierbei keinesfalls um einen Kommentar zur StPO. Die Systematische Darstellung der Materie folgt hier nämlich dem tatsächlichen chronologischen Verfahrensablauf und nicht der teils konfusen Gesetzesabfolge. Abgesehen von der freilich bestimmenden Strafprozessordnung finden so auch viele praxisrelevante Nebenbestimmungen Beachtung. Nach einer Einleitung zu Gesetzesauslegung und den Grundlagen des Strafverfahrens wird der Verlauf vom Beginn des Verfahrens bis über die Rechtskraft des Urteils hinaus umfassend behandelt. Der Autor orientiert sich dabei in seinem praxisnahen Zugang –es geht ihm schließlich nicht um eine wissenschaftliche Auseinandersetzung mit verschiedenen Lehrmeinungen - in erster Linie an der höchstrichterlichen Rechtsprechung. Lehrmeinungen werden hauptsächlich dort abgebildet und berücksichtigt, wo Judikatur des OGH fehlt und stets entsprechend gekennzeichnet. Die umfangreiche und gründliche Darstellung des Strafverfahrens, die über 900 Seiten umfasst, ist gespickt mit unzähligen Beispielen und Praxishinweisen, sehr übersichtlich strukturiert und dadurch äußerst anwenderfreundlich. „Das Strafverfahren“ eignet sich so hervorragend als Lehrbuch für Richteramts- und Rechtsanwaltsanwärter, als Arbeitsbehelf für Verteidiger, die Strafsachen nicht unbedingt zu ihrem Metier zählen, aber auch als Nachschlagewerk für erfahrene Praktiker.

weitere Informationen

Informationen zu: Strafrecht, Wien, Österreich